top of page

10 Wege, um dich für eine Beförderung ins Gespräch zu bringen

Aktualisiert: 1. Feb. 2022

Eine Beförderung bekommst du nicht, weil du deinen aktuellen Job gut machst. Eine Beförderung bekommst du, weil deine Chefs glauben, dass du den nächsten Job gut machen wirst. Hier sind 10 Wege, die dir helfen, für eine Beförderung wahrgenommen zu werden:


1. Zeig Begeisterung und Neugier

Positive Energie ist ansteckend. Sei nicht schüchtern, zeig dass du deinen Job liebst. Zeig Interesse an deiner Arbeit, an deinen Kolleg:innen, an deiner Arbeitsumgebung.


2. Entwickle eine Spezialisierung

Eine Spezialisierung in deinem Arbeitsbereich hilft dir, dich von der Masse abzuheben. Schaffe dir einen USP, der Vertrauen und Glaubwürdigkeit in deinem Netzwerk aufbaut. Du kannst deine Expertise in diesem Bereich zum Beispiel auf deinem LinkedIN-Profil, im Lebenslauf oder Motivationsschreiben kommunizieren. Wird deine Spezialisierung Teil deiner Personal Brand eröffnen sich neue Karrierechancen.


3. Melde dich freiwillig für interne Projekte, Events, Task Forces in deinem Unternehmen oder deiner Abteilung

Du wirst neue Menschen kennenlernen, und Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben, zu denen du in deiner gegenwärtige Position keinen Zugang hast. Und es wird dich gar nicht so viel Zeit kosten wie du denkst, Mitglied in einer abteilungsübergreifenden Task Force zu sein, die sich viertel- oder halbjährlich trifft. Oder Mitglied in einem Organisationskomittee, das ein paar Stunden in der Woche einen Event vorbereitet. Dafür wirst du mit Menschen und Möglichkeiten in Kontakt zu kommen, die dir helfen deine Karriere voranzutreiben.


4. Baue Beziehungen zu deiner Unternehmensführung und anderen führenden Branchenkolleg:innen auf

Nicht vergessen: Menschen befördern Menschen. Netzwerken kann dir helfen verdeckte Jobchancen zu entdecken und die Menschen kennenzulernen, die Jobs vergeben und Mitarbeiter einstellen. Folgende Dinge können dich weiterbringen:

  • Erstelle oder update dein LinkedIN-Profil und verbinde dich mit den w/r ichtigen Menschen in deiner Branche

  • Besuche Karrieremessen und Online-Events, die dir zum Beispiel auf LinkedIN oder Eventbrite empfohlen werden

  • Kontaktiere Branchenkolleg:innen oder Personalchefs in deinem Bereich direkt


5. Suche nach Möglichkeiten der Weiterbildung und Entwicklung

Das wird dir helfen Fähigkeiten zu erwerben, zu verbessern oder upzudaten. Finde zuerst heraus, ob es ein Weiterbildungsbudget in deiner Firma für deine aktuelle Tätigkeit gibt. Außerdem gibt es nahezu unbegrenzte Möglichkeiten online deine Skills zu trainieren und zu verbessern, schau zum Beispiel mal bei LinkedIN Learning oder Vera Strauch vorbei.


6. Finde deine Stimme und ergreife das Wort in Meetings

Du fürchtest dich vor der Idee laut auszusprechen, was du denkst? Üben, üben, üben. Beginne in kleinen Gruppen, mit Themen mit denen du dich wohlfühlst. Das schafft Selbstvertrauen, und das brauchst du, um auch in größen Gruppen frei zu sprechen.


7. Unterstütze deine Kolleg:innen

Sei ein Teamplayer und konzentriere dich darauf, was deine Arbeit zum Erfolg des Gesamtunternehmens beitragen kann. Hebe gute Leistungen der Anderen hervor und gönne Ehre, wem Ehre und Anerkennung gebührt. Menschen arbeiten gern mit Menschen, die sie kennen, mögen und denen sie vertrauen - sei nicht ängstlich Einfluss zu nehmen.


8. Teile deine Ideen

Menschen sind empfänglich für neue Ideen und Anregungen, und sicher hast du großartige Ideen. Mach sie bekannt!


9. Sende deinem Chef regelmäßig Updates über deine Errungenschaften

Es ist besser selbst proaktiv zu sein, als darauf zu warten, dass andere aktiv werden. Du fühlst dich nicht wohl damit über dich selbst zu sprechen? Wie wäre es mit einer zweiwöchentlichen oder monatlichen Email an deinen Teamleiter, die deine wichtigsten Erfolge dieser Zeit hervorhebt.


10. Kommuniziere deinen Wunsch zu wachsen

Last but not least, unausgesprochene Erwartungen werden in der Regel nicht erfüllt. Denn es bleibt dem Zufall überlassen. Deinem Vorgesetzten oder deiner Vorgesetzten muss glasklar sein, dass du aufsteigen möchtest. Nur wenn du deine Karriereziele mit ihm oder ihr teilst, kann dich deine Führungskraft darin unterstützen den nächsten Karriereschritt zu machen.


Fazit

Harte Arbeit allein führt nicht automatisch zu einer Beförderung. Du musst kommunizieren, sichtbar sein und wahrgenommen werden! Mehr Infos dazu teile ich mit dir im Coaching. Bei Interesse kannst du gerne unter mail@katjaroesener.com mit mir einen Kennenlerntermin vereinbaren. Ich freue mich auf dich!

Comments


bottom of page